• Hans J. Betz

18 Kilometer Umweg


Erst nach einigen Hundert Metern wird der Tourist über den Einrichtungsverkehr informiert.

Jonen: Das Giethoornse Meer und die Beulakerwijde in Overijssel wird durch die Walengracht verbunden. Eine Personen- und Fußgängerfähre verbindet beide Ufer. Infolge Corona wurde der Einrichtungsverkehr eingeführt. Dieser gilt jedoch nur für Biker, nicht aber für Fußgänger. Trotzdem weigerte sich der Fährmann einen Wanderer überzusetzen, weshalb dieser einen Umweg von 18 Kilometer machen musste. Bei der Fähre wurde ein Schild angebracht, dass Touristen, Fahrradfahrer und Wanderer nicht befördert werden und die Fähre allein für Hilfsdienste und Bewohner in Betrieb gesetzt wird. Wie sich herausstellte war das Schild nicht von der Gemeinde Steenwijkerland genehmigt und der Wanderer hätte sehr wohl befördert werden müssen. Auch bei der Kalenbergergracht wurde für Radfahrer Einrichtungsverkehr eingeführt, da bei Kreuzung der Coronaabstand nicht gewährleistet werden kann. Die Kalenbergergrach kann nur von Ossenzijl in Richtun Kalenberg mit dem Fahrrad gefahren wereden. Die Zufahrt über Kalenberg ist für Touristen gesperrt. Merke, auch so kann man Touristen verprellen. Da nützt eine Entschuldigung der Gemeinde nur wenig.