• Hans J. Betz

Dampfkraft


Wenn die modernen Pumpwerke an ihre Grenzen stoßen, wird das Woudagemaal angeheizt.
Wenn die modernen Pumpwerke an ihre Grenzen stoßen, wird das Woudagemaal angeheizt. Foto: Bertel Kolthof

Lemmer: Eine von weitem sichtbare Landmarke ist der Schornstein des Dampfschöpfwerks von Lemmer, das nach seinem Konstrukteur Ingenieur D.F. Wouda benannt wurde. Das Woudagemaal ist mittlerweile 102 Jahre alt und gilt als das weltweit größte und noch immer funktionierende Schöpfwerk seiner Art. Es ist zugleich Unesco Welterbe und wird regelmäßig in Betrieb gesetzt, damit Maschinisten und Heizer ihr Wissen weiter geben können. Das ist auch wichtig, denn wenn die modernen Pumpwerke an ihre Grenzen stoßen, wird das Woudagemaal angeheizt und in Betrieb gesetzt, damit in Friesland die Füße trocken bleiben. Viele Wassersportler die vom IJsselmeer in Richtung Schleuse fahren haben den Schornstein und die markante Maschinenhalle schon bemerkt, sind jedoch achtlos weiter gefahren. Wer am 18., 19. und 20. Oktober in Lemmer anlegt, sollte sich diese Daten merken und dem Schöpfwerk einen Besuch abstatten, denn dann kann man Dampfkraft pur erleben. Von 10.30 Uhr bis 16.00 Uhr werden auch interessante Führungen angeboten. Besucheradresse: Gemaalweg 1, 8531 PS Lemmer, www.woudagamaal.nl