• Hans J. Betz

Eine gigantische Aufgabe


6000 Hausärzte und 170.000 Pflegepersonal werden mittelfristig fehlen.

Den Haag: In den kommenden 10 Jahren erwartet man in den Niederlanden 1 Million Zuwanderer. Dies stellt das kleine Land vor enorme Probleme. So fehlen bereits heute 200.000 Wohnungen, also weitaus mehr als nach dem 2. Weltkrieg. In 10 Jahren werden es bereits 1 Million sein. Bereits heute müssen sogenannte Starters, das sind junge Leute die erstmals eine eigene Wohnung beziehen möchten, bis zu 5 Jahre auf einen Einzug warten. Die explosive Bevölkerungszunahme führt auch zu Engpässen im Gesundheitswesen. Bereits heute sind die Wartezeiten in den Spitälern für niederländische Verhältnisse relativ lang. So wartet man für nicht akute Untersuchungen in den Spezialabteilungen der Spitäler vier bis sechs Wochen. Das niederländische Statistikbüro geht bei gleichbleibender Zuwanderung davon aus, dass mittelfristig 6000 Hausärzte und 170.000 Personen in der Pflege und in Krankenhäusern fehlen. Irgend etwas läuft hier falsch.