top of page
  • AutorenbildHans J. Betz

Ende Schweröl?


Für die zusätzliche Abgas-Waschanlage ist hinter der Zentrifuge im Maschinenraum einer Jacht kein Platz.
Für die zusätzliche Abgas-Waschanlage ist hinter der Zentrifuge im Maschinenraum einer Jacht kein Platz.

Den Haag: Gemäß der Partei „Groene Lol“, einer Partei der grünen Bewegung, werden in den Niederlanden noch immer Freizeitboote mit Schweröl betrieben. Die Luftverschmutzung soll durch diese Betriebsart erheblich sein, so die Partei. Auch. der CO2 Ausstoss liege weit über der dafür fest gelegten Norm. Das sei unerträglich und die betroffenen Motorjachten mit einer Länge von über 10 m müssten mit Abgas-Waschanlagen, wie in der Berufsfahrt üblich, nachgerüstet werden. Dies sei völliger Unsinn, meint Ingenieur Jasper Noitgedacht-Van Wiering, ein anerkannter Fachmann für Motorentechnik. Im Lande würden kaum mehr 300 Freizeitboote mit Schweröl betrieben und der technische und finanzielle Aufwand stünde auch in keiner Relation zum gewünschten Resultat. Außerdem müsste eine Abgas-Waschanlage hinter der Zentrifuge angeordnet werden, was bei einem Freizeitboot aus Platzgründen schlicht unmöglich sei. Auch die Umweltministerin Nelleke Van Hete-Brei hat für das Ansinnen der „Groene Lol“ Partei, die die Umrüstung bis zum 1. April 2025 durchdrücken möchte, kein Verständnis. Sie lehnt eine Motion in der 2. Kammer grundsätzlich ab. Sie stellt auch fest, dass sich das Problem durch das Alter der Freizeitboote von selbst erledigen wird.


Comentários


bottom of page