• Hans J. Betz

Fahrgastschifffahrt nimmt wieder Fahrt auf


Die MS Atlantis vor der Eisenbahnbrücke.

Emden: Am 22. Juli hieß es „Leinen los“ zur ersten großen Hafenrundfahrt mit der MS Atlantis ab dem Emder Hafentor. Die große Hafenrundfahrt führt nicht nur vorbei an den Emder Hafenbetrieben, sondern man passiert auch die Schleusen bis in den Außenhafen und auf der Ems bis zum VW-Verladehafen. Die AG Ems betreibt auch den Fährverkehr zur Insel Borkum. Vom Fährhafen bis nach Borkum besteht eine 7,5 Kilometer lange Bahnverbindung mit einer nostalgischen Schmalspurbahn. Zum Einsatz kommen Diesellokomotiven, eine Dampflok und auch das unter Bahnkennern außerordentlich beliebte „Schweineschnäuzchen“. Die Reederei wird zudem ein neues Schiff in Fahrt nehmen. Die MS Störtbeker kann 172 Fahrgäste befördern und eignet sich hervorragend für Ausflüge über die Ems, zu den Inseln oder Seehundebänken, Charterfahrten für Familien und Firmen, aber auch für die Letzte Reise. Die AG Ems kaufte das Schiff Ende 2018 in Lauwersoog, wo es von einem Campingplatzbetreiber für Ausflugsfahrten eingesetzt wurde. Das Schiff wurde 1969 auf der Husumer Schiffswerft gebaut und durch die AG Ems für ihre Zwecke umgebaut und in einen neuwertigen Zustand versetzt. Die MS Störtebeker erfüllt selbstverständlich alle Sicherheitsanforderungen und an Bord ist auch eine Kombüse vorhanden. Die „zweite Jungfernfahrt“ ist für den 4. August vorgesehen.

Die schmucke MS Störtebecker wird im August in Betrieb gehen.