• Hans J. Betz

Gerettet


Das IJsselmeer ist durch seine Untiefen ein nicht zu unterschätzndes Segelrevier.
Das IJsselmeer ist durch seine Untiefen ein nicht zu unterschätzndes Segelrevier.

Am vergangenen Samstag kenterte auf dem IJsselmeer ein Segelboot mit drei Erwachsenen und zwei Kindern an Bord. Es soll sich um eine Fasmilie aus Deutschland gehandelt haben. Eine Meldung bei der KNMR besagte, dass im Süden von Stavoren ein Segelboot umgeschlagen sei. Daraufhin kamen Rettungsboote von Lemmer und Stavoren zum Einsatz. Allerdings wurden die gekenterten Personen von einem anderen Segler in einem völlig anderen Gebiet des IJsselmeers entdeckt, nämlich nordwestlich von Enkhuizen. Die KNRM hat die fünf Personen daraufhin aus dem Wasser geholt. Glücklicherweise trugen die Erwachsenen und die Kinder gute Schwimmwesten. Das ist vorbildlich und lebensrettend zugleich.