• Hans J. Betz

Update: Gericht hat entschieden


Restaurant-Betreiber zieht vor Gerichtund verliert.

Update: Das Gericht in Den Haag hat entschieden und hat heute um 16.00 Uhr bekannt gegeben, dass alle Gastro Betriebe auch weiterhin geschlossen bleiben müssen. Für zahlreiche Unternehmer bedeutet dieses Urteil eine Katastrophe. Beginnt nun das große Kneipensterben? Hoffentlich nicht, denn Kneipen sind Kultur und Stätten der Begegnung.


Den Haag: Die Regierung hat in der vergangenen Woche die Schließung aller Gaststätten, Cafés, Lunch Rooms und sogar der Autobahn-Raststätten angeordnet. Die Tankstellen Shops sind eigenartigerweise nicht davon getroffen, obwohl hier an Stehtischen Speisen und Getränke eingenommen werden können. Genug ist genug, meint ein Restaurant-Betreiber in Den Haag und zieht vor Gericht, um den Beschluss für ungültig erklären zu lassen. Er befürchtet, dass durch die für einen Monat geltende Maßnahme viele Gaststätten für immer dicht machen müssen, Erspartes aufgebraucht und Aterskapital vernichtet wird. Der Initiative haben sich weitere Gastro-Unternehmer angeschlossen. Das Outbreak Management Team (OMT) das die Regierung in Sachen Corona berät, äußerte sich am vergangenen Mittwoch dahingehend, dass es durchaus möglich sei die Gaststätten mit den bereits geltenden Maßnahmen offen zu halten. Die Sitzung findet am Dienstag 20. Oktober statt. Wir werden über den Ausgang berichten.