• Hans J. Betz

Größere Schleuse


Der gesamte Schleusenkomplex wird erneuert.

Kornwerderzand: Die Lorentzschleusen bei Kornwerderzand entsprechen nicht mehr den heutigen Anforderungen. Außerdem sind die Drehbrücken störanfällig, sodass der Weg- oder Schiffsverkehr immer wieder unterbrochen wird. Deshalb soll der gesamte Schleusenkomplex erneuert werden. Die zwei Drehbrücken werden durch vier Klappbrücken ersetzt und die große Schleuse wird verbreitert, sodass auch große Seeschiffe passieren können. Die Brückenarbeitern beginnen 2022 und die neuen Brücken werden 2025 in Betrieb genommen. Das gesamte Projekt wird 2028 fertig gestellt sein. Außerdem werden verschiedene Fahrrinnen im IJsselmeer ausgebaggert, sodass auch tiefer liegende Schiffe Makkum, Lemmer oder Kampen, oder Inland Terminals in Zwolle oder Lelystad erreichen können. Die Gesamtkosten betragen 180 Millionen Euro.