• Hans J. Betz

Grachtensteuer in Giethoorn


Steenwijkerland möchte eine „Grachtentax“ einführen, um die Lebensqualität der Anwohner zu erhöhen.
Steenwijkerland möchte eine „Grachtentax“ einführen, um die Lebensqualität der Anwohner zu erhöhen.

Giethoorn: Das Venedig des Nordens, Giethoorn, zählt weit über 1000 Mietboote. In Stoßzeiten, Corona bedingt ausnahmsweise nicht, geht es auf den Grachten zu wie auf einem Rummelplatz. Mietboot reiht sich an Mietboot, Rundfahrtboote verkehren im Minutentakt. Die Gemeinde Steenwijkerland möchte eine so genannte „Grachtentax“ einführen, um den Bootsverkehr in geordnete Bahnen zu lenken und die Lebensqualität im Ort zu verbessern. Bisher wurde eine Gebühr pro Mietboot erhoben. Ab 2021 kommt es auf die Breite und die Bootsart an. Ein „Punter“ (Bootstyp) in Holzbauweise wird jährlich mit € 50,00 per Jahr belastet, die schmalen Elektro Mietboote mit € 500,00 per Jahr und für Rundfahrboote wird eine Steuer von € 1500,00 erhoben. Diese Maßnahme ermöglicht es den Vermietern auch in größere und bequemere Boote zu investieren. Ab 2023 wird die gesamte Mietflotte in Steenwijkerland ausschließlich aus Elektrobooten bestehen, ab 2031 auch die Runfahrtboote.