• Hans J. Betz

Haines 32 Offshore auf der Boot Holland


Die Haines 32 Offshore in voller Aktion.

Drachten: Smelne Yachtcenter BV präsentiert auch auf der 30. Boot Holland vom 7. bis 11. Februar 2020 wiederum mehrere Motorjachten. Das Unternehmen ist vor allem mit jungen, ja sogar mit neuwertigen Schiffen auf der Messe vertreten. Seit einiger Zeit ist Smelne auch Importeur für Benelux und Deutschand für Haines Motorjachten aus Großbritannien. Der Familienbetrieb produziert seit 1980 qualitativ hochwertige und robuste Schiffe, die auch bei schwierigsten Verhältnissen eine gute Figur machen. Auf der Boot Holland können die Besucher das neueste Modell von Haines, die Haines 32 Offshore bewundern. Das Interieur ist maritim und modern zugleich. Durch große Fensterflächen und ein Schiebedach ist der Lichteinfall beträchtlich. Der Salon bietet viel Komfort und Lebensraum satt. Die mit Leder bezogene Sitzgruppe und das Walnuss-Interieur wirken edel und sind Zeugen britischer Handwerkskunst. Der Steuerstand befindet sich an Backbord, wirkt aufgeräumt und übersichtlich. Zudem hat der Skipper eine hervorragende Rundumsicht. Die Eignerkajüte im Vorschiff ist mit einem frei stehenden Doppelbett versehen, es gibt einen großzügigen Sanitärtrakt und auch die Kombüse lässt keine Wünsche offen. Die Hecktüre in der Plicht führt zur Badeplattform. Das Schiff ist 9,75 m lang, 3,51 m breit und hat einen Tiefgang von 0,81 m und bringt 6.250 kg auf die Waage. Für zuverlässigen Vortrieb sorgt ein Volvo D3 Motor mit 220 PS. Erstaunlich ist überdies der Preis für dieses maritime Prunkstück, denn für € 284.379 inkl. 21 Prozent niederländischer Mehrwert Steuer, bekommt man auf dem Markt kaum ein Schiff in dieser Größenordnung. www.smelne.nl