• Hans J. Betz

Hallenbrand in Heerenveen


Symbolbild; Die Feuerwehr im Einsatz.

Heerenveen: Am Abend des 30. Juni brach in einer Halle am Leeuwarderstraatweg ein Brand aus. Die Feuerwehr war mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz. Einem Mitarbeiter gelang es ein Boot in Sicherheit zu bringen. Ein zweites Boot das sich ebenfalls in der Halle befand, wurde jedoch beschädigt. Boote im Außenbereich wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen. Die Rauchentwicklung war gewaltig, weshalb Anwohner Fenster und Türen zu schließen mussten. Eine Person wurde verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Nach Abschluss der Löscharbeiten entdeckte die Polizei in der Halle eine kleine Haschisch-Plantage.