• Hans J. Betz

Lockdown im Norden?



Bald Lockerung des Lockdowns in den nördlichen Provinzen?

Groningen: Mit einem auffallend niedrigen Infektionsgrad und wenig durch Corona Patienten belasteten Krankehäuser, könnten die geltenden Vorschriften in Bezug auf Corvid 19 in den nördlichen Provinzen Friesland, Groningen und Drenthe, früher als in anderen Regionen in den Niederlanden, gelockert werden. In den drei Provinzen wurden bisher, Stand 15.04., 1000 Corona Fälle gemeldet. Allein in Nord-Brabant sind es 6000 und im ganzen Land über 27.000. Für die Tourismuswirtschaft wäre eine Lockerung ein Segen. Allerdings befürchtet man auch, dass dann ein Run aus dem Süden stattfinden könnte. Hier wäre Vernunft und Eigenverantwortung gefragt. Ein ganz besonderer Tag ist in jedem Jahr überdies der Königstag. An diesem Tag (Montag 27. April) besucht die Königliche Familie Apeldoorn. Allerdings wird in diesem Jahr der "Koningsdag" zum "Woningsdag". Die sonst üblichen Straßenfeste mit Musik, "Borrel" und "Hapjes" sind verboten. Auch an anderen Feiertagen gibt es Einschränkungen. So gilt am 18., 19., 25., 26. und 27. April in den Grachten von Amsterdam ein Fahrverbot. In Friesland gibt es kein Fahrverbot für Freizeitboote. Man darf auch mit Charterjachten fahren, wenn die entsprechenden Vorschriften beachtet werden. Nicht alle Brücken arbeiten bereits nach dem Sommerschema. Die Vermieter beraten die Gäste umfasend und halten auch alternative Routenvorschläge bereit. WasserSport in Nederland nutzt alle Quellen, um Sie über die neuesten Maßnahmenin in den Niederlanden auf dem Laufenden zu halten. Besuchen Sie uns regelmäßig und bleiben Sie gesund.