• Hans J. Betz

Mehr Stellen durch Brexit


Schulabgänger helfen gegen den drohenden Arbeitskräftemangel in verschiedenen Dienstenleistungsektoren.
Schulabgänger helfen gegen den drohenden Arbeitskräftemangel in verschiedenen Dienstenleistungsektoren.

Rotterdam: Die Arbeitslosigkeit durch Corona nimmt zu, zahlreiche Firmen im Hafen Rotterdam befürchtet jedoch durch den anstehenden Brexit einen Arbeitskräftemangel. Einerseits fehlen infolge Überalterung Fachleute die das Handwerk des Zolldeklaranten noch beherrschen, ein Beruf der durch die aufgehobenen Binnengrenzen innerhalb der EU immer mehr ins Abseits gedrängt wurde. Andererseits fehlen auch andere Hafenbedienstete, um die nun arbeitsintensivere Verkehre mit Großbritannien abzuwickeln. 300 Schulabgänger bekommen nun in Rotterdam die Möglichkeit, eine Lehre bei einem Hafenbetrieb zu absolvieren. Noch mehr: In den kommenden 5 Jahren werden weitere 2200 Personen im Hafen von Rotterdam eine sichere Zukunft haben.