Boot Holland voll in Fahrt

Leeuwarden: Vom 9. bis 14. Februar 2018 findet einmal mehr die Boot Holland statt. Diese wegweisende Messe ist in den Niederlanden das Startsignal für die neue Wassersportsaison. Bereits im vergangenen Jahr konnte ein leichter Anstieg verzeichnet werden. Ein Trend der sich weiter fortsetzt, denn bereits jetzt steht fest, dass auf der Boot Holland 2018 auf 30.000 m² Standfläche über 270 Unternehmen vertreten sein werden. Traditionell ist Leeuwarden der Messeplatz für Motorjachten in Stahlbauweise, denn alle Werften von Rang und Namen sind in der friesischen Hauptstadt vertreten. Stellvertretend zeigt unser Bild den Stand von Vedette Jachtbau (2017) aus Ter Aar. Die Werft wird auf der kommenden Boot Holland mit drei Schiffen vertreten sein, darunter die Vedette 10.30 Cabin und 10.30 Salon. Vedette hat vor drei Jahren die Baurechte für die Cantia Motorjachten (vormals Kent) in GFK-Bauweise erworben. Erste Exemplare wurden bereits gebaut. (www.vedette.nu) Bei Marion Biesheuvel die bereits bei der Gründung von Vedette mit dabei war, kann bereits eine luxuriöse Cantia Motorjacht gemietet werden. (www.varion.nl)

 

Doch auch das Angebot mit Sloepen (Schaluppen), Tender, Schlauchbooten und anderen Wasserfahrzeugen ist sehr umfangreich. Importeure, Händler und Hersteller von Bootszubehör nehmen ebenfalls große Standflächen in Beschlag. Neu ist der sogenannte „Recreatiepavillion“. Das Wort „Recreatie“ steht für Erholung. Erwartet werden in diesem Bereich Anbieter von Fahrurlaub (Charter), Camping, Ferienhäuser, Jachthäfen, Gruppenunterkünften, Segelschulen und Unternehmen aus dem Hotel- und Gastronomiebereich. Außerdem finden in diesem Sektor (Friezenhal) zahlreiche Vorführungen statt. Auch in 2018 steht für verschiedene wassersportliche Aktivitäten ein großes Wasserbecken zur Verfügung.

 

Die Boot Holland hat einige mühsame Jahre hinter sich. Es kursierte sogar das Gerücht, dass die Messe nicht mehr stattfinden würde. Nichts ist weniger wahr, denn die Boot Holland lebt und befindet sich im Aufwärtstrend. Es konnte ein kapitalkräftiger Veranstalter gefunden werden der ein Investment im Bereich Wassersport als sinnvoll erachtet. Auch ein neues Fußballstadion wird keinesfalls zum Abbruch von Hallen oder zur Einschränkung von Parkflächen führen. Ein neues Team mit entsprechender Messeerfahrung wird außerdem der Boot Holland neue Impulse verleihen. Die drei federführenden Personen sind Anouk Kuperus, Gerda Brouwer und Jacco van Ernst. Jacco und Anouk sind beide seit 10 Jahren beim WTC (Messe Leeuwarden) tätig und haben zahlreiche Veranstaltungen erfolgreich begleitet. Gerda wiederum ist seit ihrer Kindheit eng mit dem Wassersport verbunden und bringt ihr Wissen mit in das Team ein. WasserSport in Nederland wünscht der neuen Crew viel Erfolg!

Please reload

Empfohlene Einträge

Geborgen

12.12.2019

1/9
Please reload

Aktuelle Einträge

12.12.2019

12.12.2019

12.12.2019

12.12.2019

12.12.2019

Please reload