Am Freitag beginnt die Boot Holland

Leeuwarden: Praktisch alle möglichen Standflächen auf der Boot Holland sind gefüllt. In vier Hallen und auf über 40.000 m² finden Freizeitkapitäne beinahe alles, was rund um den Wassersport benötigt wird. Das kleine Boot für den beginnenden Skipper ebenso, wie die große Motorjacht für gehobene Ansprüche. Ebenfalls vertreten sind Produkte und Dienstleistungen rund um Boote und Wassersport allgemein, beispielsweise Motoren, Navigationsapparatur, Farben, Bootszubehör aller Art und vieles mehr. Dass die Boot Holland die Trendmesse für Motorjachten in Stahlbauweise ist, ist allgemein bekannt. Auch Schaluppen, Konsoleboote, Tender und Ribs sind reichlich vertreten. Speziell in diesem Jahr ist der sogenannte „Recreatiepaviljoen“. Hier präsentieren Charterbetriebe, Verkehrsvereine und Jachthäfen ihre Produkte und Dienstleistungen. Immer beliebter wird „Wohnen auf dem Wasser“. La Mare präsentiert deshalb auf der Messe ein Hausboot das nicht nur als Ferienwohnung benutzt werden kann, sondern auch permanent bewohnt werden darf. Das La Mare Hausboot wird als Wasserfahrzeug eingestuft, kann jederzeit bewegt werden und gilt nicht als Gebäude im eigentlichen Sinne. Rheben Yachting aus Workum ist einmal mehr auf der Messe vertreten. Gezeigt wird die brandneue Rheben Exailor 1400 Cabrio, ein Schiff das nicht zuletzt ex Segler ansprechen dürfte. Neu mit dabei ist Amersfoort Maritiem mit einer Timeless 34 mit Alu Rumpf und einem 320 PS Kraftpaket, das eine schnelle Fahrt erlaubt.

 

Delphia, bisher vor allem Segelfreunden ein Begriff, drängt immer mehr mit Motorjachten in Polyesterbauweise auf den Markt. Tornado Sailing Makkum, der Delphia Importeur für Benelux, hat sich eine besondere Messe Aktion einfallen lassen, denn wer ein Boot aus der Delphia Reihe kauft, erhält als Zugabe ein Takcat Schlauchboot. www.tornado-sailing.nl Die Boot Holland öffnet am Freitag 9. Februar um 13.00 Uhr ihre Pforten. Vor allem für Aussteller ist dies ein langer Tag, denn die Messe schließt erst um 22.00 Uhr. Am Samstag und Sonntag 10. und 11. Februar freut man sich von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr auf Besucher, am Montag 12. Februar beginnt man wieder um 13.00 Uhr und Schluss ist um 22.00 Uhr. Am Dienstag 13. Februar geht es um 10,00 los und man kann bis um 18.00 Uhr Boote besichtigen (und kaufen). Der letzte Messetag ist der 14. Februar. Er beginnt um 10.00 Uhr und endet bereits um 17.00 Uhr. Der Eintritt beträgt € 14,50, online € 12,50, Kinder bis 12 Jahre haben gratis Zugang. Für den Messeparkplatz wird € 4,00 berechnet. Weitere Infos unter www.boot-holland.nl​

 

Please reload

Empfohlene Einträge

Geborgen

12.12.2019

1/9
Please reload

Aktuelle Einträge

12.12.2019

12.12.2019

12.12.2019

12.12.2019

12.12.2019

Please reload