EU – ein zahnloser Tiger

 

Brüssel: Seitdem der Mann mit der taffen Frisur - seines Zeichens Präsident von Wildwest-Amerika - mit Strafzöllen droht, denkt man in Brüssel über Retorsionsmaßnahmen nach. So möchte man beispielsweise den Import von Harley Davidson Motorräder erschweren. Dies dürfte allerdings die monetär meist gut situierte Harley Klientel kaum von einem Kauf abhalten und die Import-Statistik bei dieser Edelmarke kaum negativ beeinflussen. Auch Strafzölle bei US Edel Whiskey Marken machen nur wenig Sinn, denn deren Konsumenten ist es so ziemlich egal, wie viel eine Flasche Bourbon kostet. Auch Käufer von Hummer Geländefahrzeugen, Cadillacs oder Levis Jeans sind normalerweise keine Hartz IV Empfänger, sondern stehen auf der Einkommensskala etwas weiter oben. Die von EU König Junker angedrohten Retourkutschen sind deshalb eher eine Lachnummer. In Brüssel beschäftigt man sich lieber mit Staubsaugern, Glühbirnen und Kaffeemaschinen, anstatt Maßnahmen gegen den chinesischen und indischen “Einkaufstourismus“ zu beschließen. Einige Beispiele: Wer etwa einen Volvo kauft, kauft ein Auto aus der chinesischen Geely-Gruppe und auch ein urdeutsches Produkt, nämlich Daimler, wird demnächst wohl zu 10 Prozent den Chinesen gehören. Ebenfalls in ausländischen Händen befindet sich seit einigen Jahren Hoogovens, der einstige Stolz der niederländischen Stahlindustrie. Hier gibt mittlerweile der indische TATA Konzern den Ton an, während beim deutschen Industrieroboter-Hersteller KUKA die Chinesen das Sagen haben. Und was tun die Schnarchnasen in Brüssel? Sie pendeln alljährlich für 140 Millionen Euro zwischen der belgischen Hauptstadt und Straßburg hin und her und fordern noch mehr Geld von den Nettozahlern, da durch den Brexit eine Beitragslücke entstanden ist. Eigentlich eine Unverschämtheit, denn jeder Kassenwart eines Gesangsvereins ist sich bewusst, dass bei Mitgliederschwund nicht einfach die Beiträge erhöht werden können, sondern Gegenmaßnahmen ergriffen werden müssen. Sparen einerseits, oder den Verein in die Geschichte eingehen lassen andererseits. Merke: Ein zahnloser Tiger kann zwar noch fressen, beißen jedoch dürfte ihm schwer fallen.

Please reload

Empfohlene Einträge

Reiselust

16.11.2019

1/8
Please reload

Aktuelle Einträge

16.11.2019

16.11.2019

16.11.2019

16.11.2019

16.11.2019

Please reload