Illegale Abfallentsorgung

Rom: Das NGO Schiff “Aquarius“ der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen ist den italienischen Justizbehörden schon länger ein Dorn im Auge. Es wurden Ermittlungen aufgenommen und eine Konfiszierung des derzeit in Marseille liegenden Schiffes angeordnet. Der italienische Innenminister Matteo Salvini hat NGO Schiffen den Zugang zu italienischen Häfen bereits gesperrt, um illegale Einwanderung, Menschenhandel und das Geschäft der Schlepper zu stoppen. Doch nun wird ein weiterer Vorwurf laut. So soll das Personal der “Aquarius“ Unrat als harmlosen Müll deklariert und in italienischen Häfen entsorgt haben. Allerdings handelte es sich dabei um durch Flüchtlinge getragene Kleidung, die Infektionen auslösen könnten. Insgesamt wurden durch die “Aquarius” und die “Vos Prudence” laut den italienischen Behörden zwischen Januar 2017 und Mai 2018 in 44 Fällen 24 Tonnen Sondermüll an Land gebracht. Die Nichtregierungsorganisation habe dadurch € 460.000 gespart, also die Summe die für Sonderabfall verlangt würde. Dieser Betrag soll von den Konten der NGO Organisation beschlagnahmt werden

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

Empfohlene Einträge

Abzocke

27.11.2019

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge

27.11.2019

27.11.2019

27.11.2019

16.11.2019

16.11.2019

Please reload