Rotterdam: Die Binnenschifffahrt ist für die niederländische Wirtschaft außerordentlich wichtig. Das Land verzeichnet 4377 Binnenschiffe für trockene Ladung, 1138 Einheiten für Flüssiggüter, 1205 Schlepp-, Schub- und Spezialschiffe 1200 Passagierschiffe und Rundfahrtboote, sowie über 2000 andere Binnenschiffe. Hinzu kommen noch unzählige Freizeitboote. Alle möchten miteinander oder mit Stützpunkten an Land kommunizieren, darunter viele Schleusen und Brücken. Das Problem ist die Kommunikation, denn viele Brücken und auch Schleusen sind unbemannt und werden von Zentralen aus bedient. Durch Kommunikationsprobleme und Unterbesetzung kommt es immer wieder zu langen Wartezeiten und kritischen Situationen für die Binnenschifffahrt. Eine Stunde Wartezeit kostet – je nach Schiffstyp – zwischen 500 und 1500 Euro. Die Forderung der Binnenschiffer die zentrale Bedienung einzustellen und jede Brücke und die Schleusen wieder mit Personal zu besetzen, ist deshalb durchaus verständlich.

 

Please reload

Empfohlene Einträge

Reiselust

16.11.2019

1/8
Please reload

Aktuelle Einträge

16.11.2019

16.11.2019

16.11.2019

16.11.2019

16.11.2019

Please reload