Dramatisch

Rotterdam: Am vergangenen Freitag ereignete sich auf der Nieuwe Maas in Rotterdam ein schweres Bootsunglück. Bei einer Kollision zwischen einem schnellen Schlauchboot und einer Schaluppe schlugen 12 Personen über Bord. Sie konnten durch Mitfahrende von Wassertaxis und von anderen Booten gerettet werden. Es kam teilweise zu schweren Verletzungen und es musste auch ein Todesfall beklagt werden. Der Schiffsführer der Schaluppe, Ben Gelderblom von Reederei Rotjeknor, wurde zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres schwer verletzt. Im vergangenen Jahr wurde eine andere Schaluppe von Gelderblom von einem Wassertaxi angefahren, nunmehr durch ein schnelles Schlauchboot. Damals erlitt Gelderblom mehrere Knochbrüche und konnte lange Zeit nicht mehr arbeiten. Er war erst seit zwei Wochen wieder im Einsatz und liegt einmal mehr mit Knochenbrüchen im Krankenhaus. Dramatisch ist auch, dass die Versicherungsfragen des vergangenen Jahres noch nicht geklärt sind. Mehr Pech ist kaum noch möglich.

Please reload

Empfohlene Einträge

Reiselust

16.11.2019

1/8
Please reload

Aktuelle Einträge

16.11.2019

16.11.2019

16.11.2019

16.11.2019

16.11.2019

Please reload