Rücksichtslos

Rotterdam: Bürgermeister Ahmed Abouthaleb von Rotterdam hat den so genannten “Touterturken” (Huptürken), die mit ihren Hochzeitskorsos den Verkehr in der Maasstadt lahm legen, den Kampf angesagt. Wie in Deutschland, so sind auch in den großen niederländischen Städten, diese Manifestationen immer mehr ein Thema. Schießereien gibt es hier zu Lande jedoch nicht, da die Waffengesetze sehr streng sind. Allerdings kommt nicht selten illegales Feuerwerk zum Einsatz. Rotterdam hat nun endgültig genug. Bereits jetzt werden Bussen verhängt und ab 1. Januar 2020 müssen Hochzeitskorsos angemeldet und bewilligt werden. Die Polizei kann eine Route vorschreiben und die Anzahl der Teil nehmenden Fahrzeuge beschränken. Das Verhalten vieler Verkehrsteilnehmer wird auch in den Niederlanden immer asozialer und rücksichtsloser. Das betrifft auch den ruhenden Verkehr, wie unser Bild zeigt. Hier behindert ein Camper über mehrere Tage den Duchgangsverkehr, nutzt den Bürgersteig als Stellplatz und blockiert große LKW und Rettungsfahrzeuge.

 

Please reload

Empfohlene Einträge

Geborgen

12.12.2019

1/9
Please reload

Aktuelle Einträge

12.12.2019

12.12.2019

12.12.2019

12.12.2019

12.12.2019

Please reload