Zuid Holland

Kaum eine Provinz ist abwechslungsreicher, hat so viele Gesichter wie Süd Holland. Während man sich mit einem Bein im hektischen Stadtleben bewegt, ist man mit dem anderen Bein in beinahe unberührter Natur. Die vielen Wasserwege bieten unzählige Möglichkeiten, um Süd Holland vom Boot aus zu entdecken. Wer diese Provonz beschreiben möchte, weiß kaum wo er beginnen soll, denn es gibt viel zu sehen und erleben. Hauptstadt der Provinz Süd Holland ist Den Haag, das gleichzeitig auch niederländischer Regierungssitz ist. Weit über 200 Botschaften, Konsulate und internationale Institutionen gibt es vor Ort. Süd Holland ist auch Zentrum für die Blumen Industrie. Tatsächlich kann hier von einer Industrie gesprochen werden, denn ganzjährig wird die ganze Welt aus Süd Holland mit Schnittblumen versorgt. Die vielen Gewächshäuser machen deutlich, dass Tulpen und Rosen ein wichtiger Wirtschaftsfaktor sind. Von Ende März bis in die dritte Mai Woche findet im Keukenhof bei Lisse übrigens eine der weltweit prächtigsten Blumen-Ausstellungen statt. Dieses farbenfrohe Spektakel sollte man sich keinesfalls entgehen lassen. Kaum einen Steinwurf von großen Städten entfernt findet man ein herrliches Seengebiet. „Plassen“ ist das niederländische Wort für Binnenseen. Namentlich die Kager Plassen, die Westeinder  Plassen und das Braasemer Meer sind prächtige Fahrgebiete mit einer reichen Fauna und Flora. Verschiedene Wasserwege sind miteinander verbunden, sodass Rundfahrten möglich sind. Auf größeren Fahrwegen muss mit Berufsfahrt gerechnet werden. Deshalb müssen Freizeitkapitäne vorausschauend navigieren und auch regelmäßig einen Blick auf den nachfolgenden Verkehr werfen. Dies gilt in besonderem Maße für Rotterdam und die Nieuwe Maas.

Der größte Hafen Europas erstreckt sich bis vor die Nordsee, wo auf Maasvlakte 1 und 2 riesige Umschlaganlagen entstanden sind. Diese künstlich angelegten Häfen machen deutlich, dass die Niederländer exzellente Wasserbauer sind. Urlaub in Süd Holland ist Urlaub zwischen Tradition und Moderne. Nirgends im Land ist dies deutlicher sichtbar, denn zwischen altehrwürdigen Kaufmannshäusern und Wolkenkratzern liegen meiste nur wenige Meter.

Ortschaften

“Wir fahren nach Holland in den Urlaub“. Nein fährt man nicht, denn Holland ist kein Land und schon gar kein Staat. Vielmehr sind Nord- und Südholland zwei der 12 Provinzen des niederländischen Königreichs. Die Provinz Nord-Holland liegt zwischen Markermeer, IJsselmeer und Nordsee. Provinzhauptstadt ist nicht etwa Amsterdam, die Hauptstadt des Landes, sondern Haarlem. Mit 1040 Personen per Quadratilometer gehört Nord-Holland zu den dichtest besiedelten Regionen von Europa. Insgesamt leben etwa 2.775.000 Einwohner in diesem Landesteil. 18% sind Katholiken, 8% Protestanten und bereits 8% Moslems, Tendenz steigend. Industrie, Transport, Tourismus und Landbau sind wichtige Erwerbszweige. Die Landeshauptstadt Amsterdam ist ein Touristenmagnet erster Güte. Vor allem Gruppen aus Asien besuchen Nord-Holland im Express-Modus. Grachtenrundfahrt, Halbinsel Marken, Käsemarkt Alkmaar und Klompenfabrikation werden an einem Tag abgespult. Als Wassesportler nimmt man sich jedoch mehr Zeit, erkundet die Provinz auf “langsamen Kiel“, denn links und rechts von Flüssen, Kanälen und Seen kann man viel sehen und erleben. Anlegestellen und Jachthäfen gibt es überall und jeder Landgang wird zum Erlebnis. Nord-Holland, da muss man hin!

Ortschaften

Noord Holland