Rotterdam

Manhattan an der Maas, wie Rotterdam ebenfalls genannt wird, da die Stadt von stets mehr Wolkenkratzern geprägt wird. Schnellstraßen und Autobahnen erschließen die Häfen links und rechts der Maas bis weit über deren Mündung in die Nordsee. Maasvlakte 1 und 2 sind künstlich angelegte Hafenareale die auch die größten Containerschiffe aufnehmen können. Rotterdam entstand in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts als Fischerdorf zwischen dem Fluss Rotte und der Maas. 1940 wurden die Hafenanlagen zu etwa einem Drittel zerstört. Als die Wehrmacht 1944 abzog, wurden nochmals große Teile der Stadt und der Hafenanlagen verwüstet. Aus Schutt und Asche wieder aufgebaut, wuchs Rotterdam zu einem der größten Häfen weltweit heran und ist derzeit vor Antwerpen und Hamburg noch immer größter Hafen Europas. Früher war der 1953 erbaute Euromast das Wahrzeichen der Stadt. Heute hat die Erasmusbrücke diesen Platz eingenommen. 

weiter lesen

© 2017 by Edition Erasmus, Woudsend, Nederland

Attraktiv: 

Die elegante Erasmusbrücke ist nur eine von vielen achitektonischen Leckebissen.