Woudsend

Bereits 1337 wurde Woudsend erstmals urkundlich erwähnt. Das Ortsbild wird von zwei Mühlen geprägt, die noch immer funktionstüchtig sind. Die Holzsägemühle "De Jager" wurde 1719 errichtet, während die Kornmühle "t Lam" zwischen 1650 und 1700 erbaut wurde. Bekannt ist Woudsend auch durch seine schmalen Gässchen (Steegjes). Es gibt gute Einkaufsmöglichkeiten (Super Markt) und auch einige Fachgeschäfte. Der örtliche Jachthafen "De Rakken" hat eine hervorragende Infrastruktur und ist sehr idyllisch gelegen. Das Dorf hat überdies eine hervorragende Gastronomie und gilt zudem als geselliger Etappenort.

Attraktiv: Mühlen De Jager und Kornmühle 't Lam mit dazugehörigem Laden.

© 2017 by Edition Erasmus, Woudsend, Nederland