Gouda

Die Stadt liegt im Gebiet der so genannten Randstädte. Dazu zählen beispielsweise Rotterdam, Utrecht oder Amsterdam. In Gouda leben etwa 72.000 Personen. Damit rangiert Gouda auf Platz 48 in den Niederlanden. Die Stadt hat eine regionale Funktion innerhalb des grünen Herzens des Landes, wie dieses Gebiet auch genannt wird. Der Ort liegt an den Zusammenflüssen von Gouwe und Hollandse IJssel und ist deshalb für die Binnenschifffahrt ein wichtiger Kreuzungspunkt. Bereits 1272 erhielt Gouda Stadtrechte und am Ende des Mittelalters war Gouda die fünft größte Stadt in Holland. In der Binnenstadt gibt es noch eine große Anzahl mit historischen und monumentalen Gebäuden, darunter das Stadthaus und die Sint Janskerk. Gouda verfügt auch über einen berühmten Käsemarkt. Dieser wird seit Jahrhunderten auf dem Markt vor der Goldenen Waage abgehalten. Heute ist der Markt touristischer Natur und findet zwischen April und Ende August jeweils an einem Donnerstag, mit Ausnahme vom Himmelfahrtstag, von 10.00 h bis 13.00 h statt. Es gibt vor Ort auch ein Käsemuseum. Der Gouda ist übrigens der meist gegessene Käse der Welt. Gouda hat auch einen Museumshafen. Hier findet man vorwiegend Traditionsschiffe der Braunen Flotte.

© 2017 by Edition Erasmus, Woudsend, Nederland

Attraktiv: 

Käseladen, im Hintergrund die "Goudse St.Janskerk

© Natinale Beeldbank