IJlst

IJlst erhielt bereits 1268 die Stadtrechte und gehört zudem den elf friesischen Städten an. Besonders malerisch ist die von Lindenbäumen umrahmte Gracht in der Ortsmitte. Dort findet man auch prächtige Kaufmannswohnungen. Sehenswert ist das Haus "De Messingklopper" mit seinem Treppengiebel aus dem 17. Jahrhundert und das Rathaus aus dem 14. Jahrhundert. IJlst war einst eine Hochburg für die Fabrikation von Schlittschuhen. Man erhält alles für den täglichen Bedarf (Super Markt) und es gibt auch zwei Gastronomie-Betriebe. Gute Liegeplätze am Kerklsloot (Stadtmitte) und in den Jachthäfen bei der Sägemühle.

© 2017 by Edition Erasmus, Woudsend, Nederland

Attraktiv: Sägemühle "de Rat". Diese stand früher in der Gegend von Zaandam und kam erst 1829 nach IJlst.

Posts Are Coming Soon
Stay tuned...