Blokzijl

Der Name Blokzijl soll auf den Namen einer Familie Block oder Blocke zurück zu führen sein, bei deren Haus im 15. Jahrhundert eine kleine Schleuse (Zijl) gebaut wurde. Die Konturen der alten Festungsmauern prägen noch heute das Gesamtbild des kleinen Städtchens und auch die Schleuse ist noch immer vorhanden. Diese ist vor allem in der Hochsaison ein Nadelöhr für die Freizeitschifffahrt. Sie ist aber auch eine Attraktion für die vielen Tagesausflügler die dem Treiben in der Schleuse durchaus einen gewissen Unterhaltungswert beimessen. Sägereien, Schiffswerften, Kalkbrennereien und Salzsiedereien waren in früheren Tagen wichtig für die kleine Stadt. Zudem wurde Torfabbau betrieben. Heute ist Blokzijl ein geschützter Hafen der bei Freizeitkapitänen sehr beliebt ist. 

© 2017 by Edition Erasmus, Woudsend, Nederland

Attraktiv: Lebendige Gastronomie und  gute Einkaufsmöglichkeiten.

Posts Are Coming Soon
Stay tuned...