Dokkum

Dokkum wurde bereits im Jahre 754 urkundlich erwähnt (Mord an Bonifatius) und hatte früher eine offene Verbindung zur See. Zu Beginn des 16. Jahrhunderts war Dokkum auch Sitz der Admiralität von Friesland und Groningen. Die Stadt war zudem von großer strategischer Bedeutung und wurde am Ende des 16. Jahrhunderts zur Festung ausgebaut. Dokkum bietet gute Einkaufsmöglichkeiten. Gesellige Cafès und Restaurants laden zum Verweilen ein. Sehenswertes Stadtzentrum mit historischen Gebäuden! Liegeplätze beinahe in der Stadtmitte sowie im zentrumsnahen Jachthafen. Idealer Ausgangspunkt für Ausflüge zum Lauwersmeer!

Attraktiv: Sehenswürdigkeiten: Stadthaus (1620), Waaggebäude (1752), und Admiralitätshaus (1618) und die Ringgrachten.

© 2017 by Edition Erasmus, Woudsend, Nederland