• Hans J. Betz, Journalist B.R.

Klingelbeutel


Woudsend: ‘t Ponkje bedeutet soviel wie Klingelbeutel, ist aber auch der Name eines weit über die Landesgrenzen hinaus bekannten Restaurants, das in einem ehemaligen Mennoniten-Kirchlein eingerichtet wurde und im friesischen Wassersportdorf zu einer Institution geworden ist. Kneipe in der Kirche? Ja, warum auch nicht, denn wo Gott nicht mehr wohnt, können durchaus auch andere wohnen. Deshalb werden in den Niederlanden seit Jahrzehnten nicht mehr benötigte Kirchen zu Wohnungen, Restaurants, Ausstellungsräumen etc. umfunktioniert. Aus dem kleinen Kirchlein in Woudsend ist so vor 50 Jahren das Ponkje geworden. Eddie und Baukje Wiersma verstanden es, das Lokal zu einem Treffpunkt für Feinschmecker werden zu lassen. In 2003 übernahmen Rob und Eva Hartman das Ponkje. Rob sorgt seitdem in der Küche für qualitativ hochwertige Gerichte und Eva ist mit einem motivierten Team die Gastgeberin an der Front. 50 Jahre ‘t Ponkje, WasserSport in Nederland gratuliert recht herzlich!