• Hans J. Betz, Journalist B.R.

Saftladen


Brüssel: Ursula von der Leyen wurde kürzlich zur EU Kommissionspräsidentin gekürt. Kaum im Amt, macht sie einmal mehr, was sie schon immer bestens konnte, nämlich in der Welt herumreisen und das Geld anderer Leute ausgeben. So war von der Leyen berets in Äthiopien und schüttete das Füllhorn aus, denn das afrikanische Land soll 170 Millionen Euro Finanzhilfen erhalten. Der einfache Bürger kann da nur noch den Kopf schütteln. Die Dame täte jedoch gut daran, den Brüsseler Saftladen in Ordnung zu bringen, denn welch Geistes Kind sind Beamte die frei laufenden Katzen den Garaus machen möchten, konventionelle Glühbirnen den Chinesen überlassen, oder die Saugkraft von Staubsaugern beschränken und dies ein paar Monate danach wieder aufheben. Beinahe 50.000 Beamte alimentiert die EU, Beamte die unter Null Sachverstand haben und sich vor allem mit sich selbst beschäftigen. Weit haben wir es in der EU gebracht!