top of page
  • AutorenbildHans J. Betz

Hang on Sloopy


Die fernbediende Voorstersluis wurde den unkundigen Wassersportler beinahe zum Verhängnis..
Die fernbediende Voorstersluis wurde den unkundigen Wassersportler beinahe zum Verhängnis..

Kraggenburg: Schleusen will gelernt sein! Das wissen vor allem Frankreich Fahrer, die sich von Schleuse zu Schleuse hangeln und dabei in den engen Freycinet Kammern nicht selten bis zu 10 Meter Höhenunterschied überwinden müssen. In den Niederlanden sind, beispielsweise in Friesland, die Hubhöhen geringer, betragen nicht selten nur wenige Dezimeter. Wer jedoch auf den Polder möchte, muss mit bis zu 6 Meter Hubhöhe und engen Kammern rechnen. Für zwei Familien, zwei Männer, zwei Frauen und ein Baby hätte ein Ausflug mit einer Charter Schaluppe beinahe tragisch enden können. Die unkundigen Wassersportler machten das Boot in der Kammer fest, statt die Leinen zu fieren. Der Schaluppe wurde das Wasser entzogen und hing an der Schleusenwand, riss sich anschließend los und kam Kiel oben in der Kammer zu liegen. Die Unglücklichen sprangen mit Baby in die Schleuse, blieben unverletzt und wurden von einem Skipper einer Motorjacht aus ihrer misslichen Lage befreit. Glück gehabt! Bezeichnenderweise wird auch diese Schleuse nicht mehr von einem Schleusenwärter bedient, sondern von einer Zentrale in Lelystad.





Comments


bottom of page