top of page
  • AutorenbildHans J. Betz

Kraftpaket aus Norwegen



Terherne: Auf der letzten HISWA te water war die Skorgenes Nordic Rover 43 der Anziehungspunkt für Freizeitkapitäne, die ein Auge für das Exklusive haben. Der Spitzgatter überzeugt nicht nur mit einem schönen und sportlichen Design, einem gediegenen Aufbau, sondern auch mit einem vollkommen neu entwickelten Unterwasserschiff. Mit Abmessungen von 13 m x 4 m bietet diese Motorjacht viele Möglichkeiten für eine individuelle Innenraumgestaltung, beispielsweise für zwei oder drei Kajüten mit bis zu sechs Schlafplätzen. Auch im Salon mit Kombüse, der zugleich Steuerhaus ist, gibt es zahllose Möglichkeiten für optimale Lösungen. Das ist echt „custom built“ und nur ein Grund dafür, warum sich Freizeitkapitäne für eine Skorgenes entscheiden. Das Modell Rover 43 verfügt über einen asymetrischen Aufbau mit halbrunden Frontscheiben, eine Seitentüre die direkt auf das extrem breite Steuerbord-Gangbord führt, sowie über einen großen Rundsitz auf dem Vorschiff. Auch das Achterschiff mit überdeckter Plicht und Sitzgruppe ist ein Ort für Geselligkeit, zumal es auch hier eine kleine Küche gibt. Für flotten Vortrieb sorgen zwei Yanmar Dieselmotoren mit jeweils 250 PS. Es besteht sogar die Möglichkeit für den Einbau von zwei 400 PS Maschinen. Wer die Skorgenes Nordic Rover 43 in Augenschein nehmen möchte, kann dies auf der Boot Holland auf Stand 4109. Hier präsentiert der offizielle Importeur Terherne Nautic diese exklusive Motorjacht in Polyesterbauweise und optimalen Fahreigenschften. .


Comentarios


bottom of page