• Hans J. Betz

Patatje Oorlog?


Sieht nicht so aus, aber... lecker!!

Rotterdam: Wer eine niederländische Snack Bar betritt wird unweigerlich mit Leuchtkästen konfrontiert, die den Gästen das meist vielfältige Angebot kommunizieren. Frietjes, Kroket, Bami Schijf und Berenhap sind nur einige der typischen Spezialitäten aus der schnellen Küche. Bei den Kartoffelstäbchen gibt es verschiedene Varianten. Etwa das Patatje Kapper oder weniger friedlich das Patatje Oorlog. Kapper ist das niederländische Wort für Friseur, Was genau auf oder über die Friseur-Fritten muss, weiß nicht einmal der Fritten SachverständigeKees de Braats. Auch über Patatje Oorlog kann Braats nur spekulieren. Oorlog ist die niederländische Bezeichnung für Krieg. Einerseits wird vermutet, dass Patatje Oorlog einen Zusammenhang mit der dunklen kolonialen Vergangenheit in Niederländisch-Indien hat. Andererseits wird angenommen, dass die Pinda Saus (Erdnussbutter) den Ausschlag für den Namen gab, die zusammen mit frischen Zwiebeln und Mayo auf die kriegerischen Fritten geklatscht wird. Echt appetitlich sieht die Mischung nicht aus, ist dennoch sehr beliebt. Es wurde auch schon nach Alternativen gesucht. Patatje Vrede (Frieden Fritten) oder Friet Rotzooi (Müll, Chaos). Doch es ist bei Patatje Oorlog geblieben und auch Aktivisten haben das Thema bisher noch nicht aufgenommen.