• Hans J. Betz

Untergang der “Bruin Vloot“?

Aktualisiert: Mai 9


Steht die zum fahrenden Erbgut gehörende "Braune Flotte" vor dem aus?
Steht die zum fahrenden Erbgut gehörende "Braune Flotte" vor dem aus?

Harlingen:Beinahe die Hälfte der “Braunen Flotte“ verkehrt in schwerem Fahrwasser. Eigner von 200 der 400 über 100 Jahre alten historischen Segelschiffen haben finanzielle Probleme, denn der Charterfahrt droht nun ein weiteres Jahr Stillstand. Die Flotte gehört zum fahrenden Erbgut, kein Schiff ist gleich und der Unterhalt ist aufwendig und mit hohen Kosten verbunden. Die Gemeinde Harlingen und die Stiftung “Reddevlot“ hat nun ein Consultants-Büro beauftragt die Möglichkeiten für einen Rettungsfonds zu überprüfen, damit die Flotte in den kommenden finanziell Jahren unterstützt werden kann. Verschiedene Aktionen und die Zusage von 15 Millionen vom Staat sind zu wenig, um die Schiffe auf Kurs zu halten. Die Berufsfahrt unter Segel, darunter viele Einmannunternehmen, ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Der jährliche Umsatz beträgt 65 Millionen Euro und an Land geben die Passagiere bis zu 119 Millionen Euro aus.